Fahrtwind-Simulation

Speziell für den Einsatz in der Automobilindustrie wurden die LTG Fahrtwind-Simulatoren entwickelt.
Ihr wesentlicher Vorteil ist der Einsatz der bewährten Querstromventilator-Technologie. Sie ermöglicht eine absolut gleichmäßige Luftströmung über eine große Breite mit exakter Reproduzierbarkeit.
Das Standardmodell realisiert Geschwindigkeiten bis 135 km/h, Sondermodelle können bis zu 200 km/h simulieren.
Tests in (Rollen) Prüfständen sind ein unverzichtbares Instrument in der Automobilentwicklung. Sie bieten bei vielen Anwendungen wesentliche Vorteile gegenüber realen Testfahrten. Ihr Hauptnutzen liegt vor allem in der genauen Reproduzierbarkeit der Testbedingungen und -Parameter.
Um die Messungen möglichst realitätsbezogen zu gestalten ist die Simulation von Fahrtwind unerlässlich. Bei Abgasmessungen z.B. ist es für die Richtigkeit der Messergebnisse maßgeblich, dass alle relevanten Komponenten an Fahrzeugfront und -unterboden- Katalysator, Kühler, Ölwanne, Abgassystem – gleichmäßig und den vorgegebenen Geschwindigkeiten entsprechend angeströmt werden.
Auch bei Tests in Umweltsimulationskammern, wenn z.B. die Auswirkungen von Salzsprühnebel, Sand, UV-Strahlung oder extremen Temperaturen auf Lack und Kunststoffteilen geprüft werden, sind die Ergebnisse ohne Fahrtwindsimulation wenig aussagefähig.
Ein weiteres großes Einsatzgebiet für Fahrtwind-Simulatoren sind aerodynamische und akustische Messungen an Bauteilen wie Türdichtungen, Außenspiegeln, Zierleisten, Spoilern etc.
Die Fahrtwindsimulation selbst hat, um zuverlässige Ergebnisse zu ermöglichen, hohe Anforderungen zu erfüllen: Die Luftströmung muss über eine große Breite absolut gleichmäßig sein; es dürfen weder Verwirbelungen noch Schwankungen in Geschwindigkeit und Dichte auftreten.
LTG realisiert nahezu alles physikalisch machbare für jede spezifische Anwendung auch in anderen Branchen. Bei besonderen Aufgabenstellungen bieten wir Ihnen gerne auch die Expertise unserer LTG Ingenieur-Dienstleistungen an.

Speziell für den Einsatz in der Automobilindustrie wurden die LTG Fahrtwind-Simulatoren entwickelt.
Ihr wesentlicher Vorteil ist der Einsatz der bewährten LTG Querstromventilator-Technologie. Sie ermöglicht eine absolut gleichmäßige Luftströmung über eine große Breite mit exakter Reproduzierbarkeit.
Das Standardmodell realisiert Geschwindigkeiten bis 135 km/h, Sondermodelle können bis zu 200 km/h simulieren.

Unsere Referenzliste an namhaften Unternehmen der Automobilbranche ist lang. Fast sämtliche europäischen Automobilhersteller aber auch deren Zulieferer setzen auf LTG Fahrtwind-Simulatoren. Zudem sind sie in Nordamerika und Asien auf zahlreichen Prüfständen anzutreffen. LTG Fahrtwind-Simulatoren sind weltweit unverzichtbarer Bestandteil eines leistungsfähigen Prüfstandes.